Tel. 05406-501-0

Herzlich
Willkommen!

PFLEGEEINRICHTUNG HAUS ST. MARIEN

Aktuelles

 

Liebe Angehörige, liebe Besucher,                                                                                    19.11.2020

unsere Einrichtung bleibt bis auf weiteres für Besucher geschlossen.Besuche im Außengelände oder die Mitnahme der Bewohner in die eigene Häußlichkeit sind derzeit nicht möglich. Grund dafür ist die Anordnung des Landkreises Osnabrück vom 18.11.2020 die zum 19.11.2020 wirksam wird. Die Verordnung besagt, dass wir jeden Besucher unmittelbar vor dem Besuch testen müssen bzw. dieser einen negativen Coronatest vorlegen muss. Außerdem beschränkt sich der Besuch künftig  auf eine zuvor benannte Kontaktperson.

Voraussetzung für einen Besuch ist ein negativer Corona- Schnelltest. Diesen können wir theoretisch in unserer Einrichtung anbieten. Wir haben bereits ein durch den Landkreis genehmigtes Testkonzept.  Die Schnelltests wurden von uns Anfang November bestellt und sind aufgrund der hohen Nachfrage noch nicht geliefert worden. Sobald die Schnelltests eingetroffen sind, werden unsere Mitarbeiter in das Testverfahren eingewiesen und können die Tests dann vor Ort durchführen. Bis dahin können wir leider keinem Besucher den Zutritt gewähren.

Bitte verfolgen Sie die Informationen auf unserer Internetseite.

Nähere Informationen zur Verordnung können Sie unter folgendem Link finden:

https://corona-os.de/

Weiterhin ausgenommen von diesem Besuchsverbot sind die behandelnden Ärzte, ihre Beauftragten, die zur Pflege bestimmten Personen, die Einrichtungsleitungen, Mitarbeitende der Heimaufsicht sowie Personen, die im Bereich der Gefahrabwehr tätig sind (z.B. Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr usw.).

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund!

 

Liebe Angehörige, liebe Besucher,                                                                                   05.11.2020

wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass alle Ergebnisse der Testung vom 31.10.2020 nun vorliegen und negativ sind.

Unsere Einrichtung bleibt auf Anordnung des Gesundheitsdienstes bis einschließlich 10.11.2020 für Besucher geschlossen. Unsere Bewohner dürfen in dieser Zeit keine Besucher empfangen. Spaziergänge mit Bewohnern im Außengelände sind ebenfalls untersagt. Ab dem 11.11.2020 können Besuche innerhalb der Einrichtung und im Außengelände stattfinden. Bitte informieren Sie sich über mögliche Änderungen und Hygienemaßnahmen an unserem Haupteingang oder behalten Sie einfach unsere Homepage im Blick.

Mit freundlichen Grüßen aus dem Haus St. Marien!!!

Bleiben Sie gesund :-)

 

 

Liebe Angehörige, liebe Besucher,                                                                                03.11.2020

derzeit sind keine Besuche im Haus St. Marien möglich. Wir unterliegen gerade einem Betretungsverbot, dass vom Landkreis Osnabrück verhängt wurde. Das Betretungsverbot gilt vorerst bis einschließlich Donnerstag, 05.11.2020.

Wir haben derzeit keinen positiven Befund auf das Coronavirus bei unseren Bewohnern. Am Samstag wurden Bewohner unserer Einrichtung vorsorglich auf das Virus getestet, weil diese Bewohner einen Kontakt von mehr als 15 Minuten zu einer an Covid erkrankten Person hatten. Diese Bewohner stehen derzeit unter häuslicher Quarantäne. Keine dieser getesteten Personen hat irgendwelche Symptome die auf das Virus hinweisen.

Die engsten Angehörigen der unter Quarantäne stehenden Bewohner wurden bereits darüber informiert.

Unser Personal versucht allen Bewohnern gerade auch jetzt wieder zur Seite zu stehen und die Tage ohne Besuche möglichst angenehm zu gestalten. Wir sind sehr bemüht unseren Bewohnern vermehrt Aufmerksamkeit in Einzelbetreuungen zukommen zu lassen.

Nach dem Betretungsverbot bleibt es wichtig Kontakte zu minimieren und die Hygieneregeln der Einrichtung zu befolgen. Jeder positive Test eines Bewohners oder Mitarbeiters führt zu einer erneuten Schließung. Um das zu verhindern sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen. 

Die Bewohner unserer Einrichtung dürfen derzeit keine privaten Ausflüge machen. Spaziergänge und dringende Arztbesuche sind davon ausgenommen. Spaziergänge auf dem Gelände mit Besuchern sind leider auch nicht möglich. Diese Information ist am 03.11.2020 durch den Gesundheitsdienst des Landkreises Osnabrück ausgesprochen worden und gilt bis einschließlich Donnerstag, den 05.11.2020.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis, Ihre Geduld und Ihr Vertrauen.

Bleiben Sie gesund                                           

 

 

Liebe Besucher,

um einen Ausbruch des Coronavirus in unserer Einrichtung zu verhindern, benötigen wir Ihre Hilfe!

Bitte reduzieren Sie Ihre Besuche auf ein Minimum!

Bitte nutzen Sie als Alternative zum Besuch Skype, den Besucherraum neben dem Tagesraum WB 1-4, telefonieren Sie mit Ihren Angehörigen oder schreiben Sie vermehrt Briefe!

Wenn ein Besuch innerhalb der Einrichtung nötig ist, dann halten Sie diesen bitte kurz. Öffnen Sie das Fenster, tragen Sie bitte auch im Zimmer eine Maske und halten Sie sich an die Hygieneregeln!  

Wenn Sie Erkältungssymptome haben, sich krank fühlen oder Kontakt zu einer erkrankten Person hatten, dürfen Sie die Einrichtung nicht betreten!

Vielen Dank für Ihre Hilfe und bleiben Sie gesund!

22.10.2020

 

 

Regelungen für Besuche im Haus St. Marien

Allgemeines:Grundsätzlich sollten Kontakte möglichst kurz & möglichst selten stattfinden!

Sie kommen bitte nur zu Besuch, wenn Sie sich gesund fühlen, Sie in den letzten 14 Tagen keinen Kontakt zu einer an Covid- 19 erkrankten Person hatten oder selbst daran erkrankt sind und Ihre Temperatur unter 37,5 °C liegt. 

Besuchszeiten auf dem Zimmer Montag bis Sonntag von 10:00 bis 12:00 Uhr und von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr .Ab 17:00 Uhr ist der Zugang zur Einrichtung nicht mehr möglich. Besucher können aber bis 18:00 Uhr auf dem Zimmer zu Besuch bleiben.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.Es darf aufgrund der beengten Bewohnerzimmer nur ein Besucher auf das Zimmer. Der Mindestabstand ist sonst nicht möglich. 

Spaziergänge ohne die Einrichtung zu betreten sind selbstverständlich auch außerhalb der Besuchszeiten möglich. Hierfür bitte kurz vorher auf dem Wohnbereich anrufen. Der Bewohner wird dann zur verabredeten Zeit zur Tür gebracht. Ein Betreten der Einrichtung ist dann nicht möglich.

Es herrscht zu jeder Zeit eine dauerhafte Maskenpflicht für Besucher in der Einrichtung.

Der Mindestabstand von 1,5 Metern muss immer eingehalten werden.

Besucher dürfen sich nur auf dem Zimmer aufhalten. Gemeinschaftsräume wie z.B. Tagesraum, Café, Festsaal etc. dürfen nicht betreten werden.

Besuche sollten grundsätzlich kurz gehalten werden.

Flure dürfen nur zum Betreten und Verlassen der Einrichtung genutzt werden. Spaziergänge auf den Fluren sind nicht gestattet.

Derzeit darf maximal eine Person zu Besuch in die Einrichtung kommen.

Sollten Sie das Pflegepersonal sprechen wollen, so ist dieses über die Rufanlage oder über das Telefon möglich.

Ablauf:

Sie betreten die Einrichtung, legen Ihren Mund/Nasenschutz an. Sie desinfizieren sich Ihre Hände und füllen am Eingang ein Kontaktformular aus. Dieses werfen Sie dann im Eingangsbereich in die grüne Box ein. Bitte begeben Sie sich auf direktem Weg auf das Zimmer des Bewohners. Selbstverständlich können Sie gemeinsam mit dem Bewohner die Einrichtung verlassen oder sich auf dem Zimmer aufhalten.

                                                                                                                                                                                                                                                                  Stand 25.09.2020

Allgemeine Hygieneregeln:

Bitte halten Sie den Mindestabstand von 1,5 Metern immer dann ein, wenn es möglich ist.

Bitte tragen Sie dauerhaft einen Mundschutz.

Bitte desinfizieren Sie sich vor und nach dem Besuch die Hände.

Bitte vermeiden Sie Körperkontakt.

 

Bitte bleiben Sie der Einrichtung fern, wenn

-Sie positiv auf Covid getestet sind.

-Sie in den letzten 14 Tagen Kontakt zu jemand mit Covid hatten.

-Sie Symptome wie Fieber ( ab 37,5°C), Husten oder Halsschmerzen haben oder sich nicht gesund fühlen.

Wir danken Ihnen für die Einhaltung der Hygienemaßnahmen und Regeln.

Stand 25.09.2020

 

 

 

     

Skype

Liebe Angehörige,

das Betretungsverbot der Pflegeeinrichtungen in Niedersachsen macht uns allen zu schaffen. Ich weiß, dass Sie ihre Liebsten vermissen und gerne wieder sehen möchten. Ob und wie wir Ihnen künftig geordnete Besuche ermöglich können ist noch nicht absehbar. Fast täglich erreichen uns neue Auflagen und Regelungen der zuständigen Aufsichtsbehörden. Eines kann ich Ihnen aber versprechen. Alle Maßnahmen dienen der Sicherheit unserer Bewohner. Sobald wir Möglichkeiten einer Lockerung sehen, werden wir diese in unser aller Interesse auch umsetzen. Bis dahin müssen wir uns alle weiter in Geduld üben.    

Wir haben dennoch eine Möglichkeit gefunden, die es Ihnen ermöglicht, Ihren Angehörigen über Videotelefonie zu sehen und zu hören.Sie können ab sofort mit unseren Bewohnern skypen (Videotelefonie über das Internet) Unsere Betreuungskräfte unterstützen unsere Bewohner dabei.Frau Wolters steht Ihnen zwecks Terminvergabe gerne von Montag bis Freitag zwischen 09:00 Uhr und 11:30 Uhr unter 05406-5010 zur Verfügung.

Sie benötigen einen Internetzugang, Skype (in der Regel kostenlos) auf einem Smartphone, Tablet, Laptop oder Computer und ein eingerichtetes  Skype Profil. Sie haben dann eine Identifikationsnummer oder einen Benutzernamen. Diesen teilen Sie Frau Wolters bei der Terminvergabe mit. Wir werden Sie dann am vereinbarten Termin anrufen. Um allen Bewohnern gerecht werden zu können, bitten wir um Verständnis, dass ein Termin 15 Minuten nicht überschreiten kann.

Herzliche Grüße aus dem Haus St. Marien

Bleiben Sie gesund :-)

Christian Berdelsmann -Pflegedienstleitung-